Infrastruktur


Münster liegt m Nordwesten Deutschlands in unmittelbarer Nähe zur Holländischen Grenze. Der Biotechnologie-Campus liegt am Rande der Stadt eingebettet in die Forschungszentren und ca. 30 Minuten entfernt vom Internationalen Flughafen Münster/Osnabrück (FMO). Die effektive Kommerzialisierung von Forschungsergebnissen wird gewährleistet durch Einrichtungen wie
  • Technologiehof Münster mit 10.000 qm Mietfläche, Laboratorien und Büros, einer optimalen Infrastruktur, Service und Beratung für Gründer und junge Unternehmer.
  • Technologiepark Münster mit 6,6 ha Kaufgrundstücken für expandierende Unternehmen und großflächigen Büro- und Laborflächen für etablierte Firmen.
  • Biotech-Zentrum (BioZ) Münster im Technologiepark mit speziellen Laborräumen (S1) für wachsende Biotech-Unternehmen
  • Zentrum für Nanotechnologie (CeNTech) mit Spezialräumen auf 2.500 qm für nanobioanalytisch arbeitende Forschergruppen und Unternehmen
  • EUREGIO Biotech-Zentrum (mit S1-Genlabor), das mit Laborplätzen, Geräten und wissenschaftlichem Personal start-up Unternehmen unterstützt
  • Nano-Bioanalytik-Zentrum Münster (NBZ) mit einer optimalen Infrastruktur speziell für KMUs, die Nanobioanalytische Geräte und Verfahren entwickeln.
  • bioanalytik-muenster, als ein lokales Netzwerk aus Unternehmen, Forschungszentren und Wirtschaftsförderern, das als zentrale Kommunikations- und Informationsplattform für alle Partner dient.